Onlinemagazin seit 2003

Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

16 Stadtteile, viele Veedel                                                               

Highlights 2020: 16 Orte, die Du in Porz besuchen solltest!

  • Poll
  • Porz-Mitte
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

Unser TV (folgt)                                                                               

Sie sind hier

Das Porzer Krankenhaus wird sportkardiologischer Partner von Viktoria Köln

Das Krankenhaus Porz am Rhein kooperiert nun mit Viktoria Köln. Als sportkardiologischer Partner des rechtsrheinischen Fußball-Drittligisten übernimmt das Team um Prof. Dr. med. Marc Horlitz, Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Elektrophysiologie und Rhythmologie, den medizinischen Checkup der 1. Mannschaft. Die Spieler des Höhenberger Vereins erhalten individuelle Trainingspläne und profitieren von der hochmodernen medizintechnischen Ausstattung, beispielsweise im Bereich der radiologischen Diagnostik. Einige Spieler wurden in den vergangenen Wochen bereits im Porzer Krankenhaus durchgecheckt.
 
„Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit Viktoria Köln“, erklärt Prof. Horlitz. „Seit mehreren Jahren unterstützen wir bereits die Kölner Haie als sportkardiologischer Partner. Diese Form der Zusammenarbeit ist für uns sehr spannend und gibt uns die Möglichkeit, lokale Vereine und Institutionen mit unserer Expertise zu unterstützen. Viktoria Köln engagiert sich, genau wie wir, für Köln und die Region, das passt sehr gut zusammen.“
 
Auch für Klinik-Geschäftsführer Arist Hartjes spielt die regionale Verwurzelung des Krankenhauses eine wichtige Rolle. „Unsere Mitarbeiter kommen zum großen Teil aus der Region. Unsere Patienten kommen aus Köln und der ganzen Region zu uns, weil sie zum einen die medizinische Expertise schätzen, aber auch, weil sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen. Das hat unter anderem mit unserer lokalen Verbundenheit und dem familiären Miteinander zu tun, das man innerhalb des Hauses spüren kann“, so Hartjes.
 
Hartjes fährt fort: „Der Verein hat die letzte Saison in der 3. Liga erfolgreich abgeschlossen und strebt nun die nächsten Ziele an. Dieses verbindet Viktoria Köln mit dem Krankenhaus Porz am Rhein, da auch wir uns stetig weiterentwickeln und neue Ziele erreichen wollen. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern streben auch wir einen nachhaltigen Erfolgskurs an, um unsere Bedeutung für Köln und die Region auszubauen. Wie auch für Viktoria Köln sind uns Teamgeist und das gemeinsame Engagement für unsere Ziele sehr wichtig.“
 
„In den letzten Tagen hat unsere Mannschaft die Leistungen des Krankenhauses bei den Medizin-Checks bereits in Anspruch genommen“, erklärt Eric Bock, Geschäftsführer der FC Viktoria Köln Spielbetriebs GmbH. „Dabei hat die Spieler neben der Fachkompetenz besonders das freundliche Auftreten von Professor Horlitz und des Klinik-Teams überzeugt.“

Tags: 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer